Skip to main content

Was ist eine Führungsschiene?

Ein Hilfsmittel, dass in Zusammenhang mit der Oberfräse oft vergessen wird ist die Führungsschiene. Ich persönlich bin ein großer Freund von Helfern, die meine Arbeit noch präziser machen.

Egal, ob lange Nuten oder Lochreihen, wie wir sie vom Werktisch kennen, sind für dieses Oberfräse Zubehör gar kein Problem. In einer meiner Zeichnung hab ich ein ähnliches Hilfsmittel veranschaulicht, das dir helfen soll die Thematik leichter zu verstehen.

Hilfsanschlag

Diese Zeichnung zeigt den herkömmlichen Hilfsanschlag. Als Hilfsanschlag kann einiges dienen: eine Alulatte, ein Holzbrett oder eine Sperrholzplatte. Hauptsache gerade. Diese wird Parallel zum zu fräsenden Weg mit Schraubzwingen festgespannt.

Nun aber zurück zur Führungsschiene. Diese hat gegenüber Hilfsanschlag den riesen Vorteil, dass man sie mehrmals hernehmen kann und nicht ständig die Schraubzwingen wechseln muss. Außerdem läufst Du keine Gefahr von deinem zu fräsenden Weg ab zu kommen.

Der Hilfsanschlag ist nur eine Richtung. Wenn Du nicht fest genug an ihn randrückst, kann es passieren, dass Du eine Kurve fräst. Das Ergebnis ist nicht sehr schön. In der Führungsschiene hast du keine Möglichkeiten eine Kurve zu fräsen. Also eindeutig der Gewinner der beiden Hilfsmittel.

Du hast die Möglichkeit sie selbst zu bauen oder sie zu bestellen. Wenn du genug Zeit hast empfehle ich es dir, sie selbst zu bauen. Nichts ist besser als mit seinem EIGENEN Werkzeug zu arbeiten.

Generelle Tipps und praktische Anleitungen zum Thema Arbeiten mit der Oberfräse, findest Du nach einem Klick auf den blauen Link. Viel Spaß!



Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*