Skip to main content

Arebos Oberfräse 4260199750179

Leistung1200 Watt
Gewicht5.4 Kilogramm
Spannzangen-Ø6 / 8 mm
Leerlaufdrehzahl11500 - 30000 min⁻¹

  • Sehr gutes Preis-/ Leistungsverhältnis
  • Viel Zubehör
  • Für Einsteiger super geeignet
  • Starker Motor
  • Relativ leise

  • Einige Teile haben etwas Spiel
  • Klein geschriebene Gebrauchsanweisung
  • Anschlag nicht sehr genau einstellbar


Arebos Oberfräse – Was kann der Preisknüller?

Die Arebos Oberfräse ist günstig. Genauer gesagt, ist sie eine der günstigsten Fräsen auf dem Markt. Wir fangen also gar nicht erst an, sie mit Oberklasse Geräten zu vergleichen. Vielmehr vergleichen wir sie mit gleichpreisigen Modellen, wie der Einhell Oberfräse TE-RO 1255 E.

Wie schneidet die Arebos Fräse ab? Kann sie mit der Konkurrenz aus ihrer Preisklasse mithalten, oder solltest Du besser die Finger von diesem Preisführer lassen?


Arebos Oberfräse – Unsere Meinung vorneweg

Arebos Oberfraese mit ZubehoerDie Fräse von Arebos punktet vor allem in Sachen Preis-/Leistungsverhältnis. Für knapp 50 Euro erwartet man im ersten Moment nicht viel. Dennoch kann die Arebos Oberfräse durchaus in einigen Bereichen überzeugen. Der Motor ist durchzugsstark und dennoch relativ leise. Auch die Vielzahl an Zubehör überzeugt die Kunden.

Natürlich hat die Arebos Fräse auch ihre Schwächen und Mankos. So sind einige Teile nicht komplett fest verbaut, sondern haben etwas Spiel. Auch der Anschlag lässt sich nicht komplett genau einstellen. Dazu ist die Gebrauchsanleitung sehr klein geschrieben. Das hindert sicher einige Einsteiger daran, sich genauer mit ihrer neuen Oberfräse zu beschäftigen.

Wir empfehlen dieses Modell jedem, der so viel Geld wie möglich sparen möchte. Preistechnisch wirst Du wohl keine brauchbare und gleichzeitig günstigere Fräse finden. Für circa 20 Euro mehr bekommst Du jedoch merkbar hochwertigere Oberfräsen. Wenn Du diese 20 Euro extra zur Verfügung hast, solltest Du dir unbedingt die TE-RO 1255 E aus unserem Oberfräse Test genauer ansehen.


 Zahlen und Fakten der Arebos Oberfräse

Die Fräse von Arebos kommt mit starken 1200 Watt Nennaufnahmeleistung zu dir. Mit einem Gewicht von knapp 5 Kilogramm ist sie aber auch nicht gerade ein Leichtgewicht.

Die maximale Frästiefe von 50 Millimetern ist für diese Preisklasse in Ordnung. Die Grundplatte besteht aus Plastik und ist mit 150 x 110 Millimetern passend für die meisten Frästische. Der Revolveranschlag besitzt eine Schnellverstellung mit 7 Speicherpositionen. Ein klarer Pluspunkt für die Arebos Oberfräse.

Auch die stufenlose Drehzahleinstellung überzeugt die meisten Kunden. Maximal leistet sie 30.0000 Umdrehungen/Minute.

Technisch überzeugt die Arebos Oberfräse weitestgehend. Leider haben einige Teile für unseren Geschmack etwas zu viel Spiel. In Sachen Verarbeitung gewinnt die Fräse also keine Gold Medaille.


Lieferumfang der Arebos Oberfräse

Wie bereits erwähnt: Die Quantität in Sachen Zubehör stimmt durchaus. Das Paket kommt mist insgesamt 28 Teilen zu dir nach Hause. Darunter sind zum Beispiel 12 Fräser, Schraubendrehereinsätze und Tiefenstange. Der Durchmesser der Fräseraufnahmen beträgt 6 und 8 Millimeter.

Ebenso im Umfang enthalten sind: Parallelanschlag, Kreisschneider, Kopierhülse und ein Staubsaugeranschluss.


Die Qualität ruft hingegen gemischte Emotionen hervor. Für den niedrigen Preis ist das Zubehör durchaus brauchbar. Jeder der aber schon einmal hochwertiges Zubehör in der Hand hatte, wird sich mit dem mitgeliefertem Zubehör recht schwer tun. Einige Nutzer befinden die mitgelieferten Fräser für etwas stumpf. Besser sieht es mit dem Zubehör bei etwas teureren Einsteigermodellen, wie der Bosch POF 1200 AE, aus.

Für eine Einsteiger Fräse ist die Qualität des Zubehörs im Rahmen. Es ist weder besonders hochwertig, noch von miserabler Qualität. Genügend Zubehör ist es dafür allemal. Erfahrene Heimwerker werden mit der Qualität des Zubehörs aber eher nicht zufrieden sein.


Was sagen die Kunden zur Arebos Oberfräse?

Die Zielgruppe der Arebos Oberfräse sind Einsteiger und Leute, die eine Ersatz Oberfräse suchen. Und diese Kunden bewerten die Fräse durchaus positiv. Über 4 von 5 Sternen. Und das bei mehr als 30 Bewertungen. Die meisten Nutzer überzeugt ganz einfach das Kosten-/Nutzenverhältnis dieser Oberfräse.

Selten werden aber auch unzufriedene Stimmen laut. So finden die meisten den Preis zwar für gerechtfertigt. In der Regel raten sie aber dazu, ein wenig mehr Geld für eine qualitativere Fräse auszugeben.

Diese Meinung vertreten wir teilweise auch. Für etwas mehr Geld bekommst Du bereits merkbar bessere Oberfräsen. Im Mittelklasse Bereich bezahlst Du zwar im dreistelligen Bereich. Die Qualität der Modelle ist aber nicht mit der von Einsteiger Geräten vergleichbar. Wirf doch einen kurzen Blick auf unsere 2 Mittelklasse Empfehlungen: Die Bosch Pof 1400 Ace und die Makita RT0700CX2J Oberfräse und Trimmer.


Wo kann ich die Arebos Oberfräse kaufen?

Wer sich die Arebos Oberfräse kaufen will, sollte sich sputen. Die seit 2010 verkaufte Fräse befindet sich nämlich im Auslauf. Das heißt, sie wird wahrscheinlich nicht mehr lange auf dem Markt erwerbbar sein.

Die Oberfräse kann noch im Baumarkt und auf diversen Plattformen wie Amazon und Ebay gekauft werden. Im Handel wirst Du wahrscheinlich etwas mehr Geld bezahlen müssen. Dazu werden sie nicht alle Händler im Sortiment haben. Dafür bekommst Du eine individuelle Beratung. Im Internet kostet dich die Fräse um die 50 Euro.

Die Entscheidung liegt natürlich ganz bei dir. Wenn Du über einen unserer Links auf Amazon kaufst, bekommen wir dadurch eine kleine Provision durch unseren Partnershop. Für dich entstehen dabei keine Nebenkosten. Dafür hilfst Du uns, diese Website fortlaufend zu verbessern und neue Tests durchzuführen.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 14. Dezember 2017 14:36