Triton MOF001 Oberfräse

Gesamtnote: 2,1


256,22 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 16. November 2018 13:25

Leistung1400 Watt
Gewicht4.7 Kilogramm
Spannzangen-Ø8 mm, ¼“
Leerlaufdrehzahl8000 - 21000 min⁻¹
Maximaler Hub59 mm

Gesamtbewertung

80.75%

"Viele Stärken mit unnötigen Schwächen"

Lieferumfang
74%
Technik
87%
Praxistest
84%
Preis-/Leistung
78%

Triton MOF001 Oberfräse – Wie gut ist die Australische Oberklassenfräse?

Einhell, Makita, Bosch und Festool. Alles weltweit bekannte und renommierte Marken. Die Mehrzahl davon kommt aus Deutschland. Triton würde man im ersten Moment eher weniger in einem Atemzug mit den anderen Marken nennen.

Triton Mof001 Testbericht

Triton ist weniger verbreitet als andere Hersteller. Trotzdem kann die Mof001 einiges.

Zu ihren Höchstzeiten kostete sie auf Amazon bis zu 470 Euro. 2016 reduzierte man den Preis aber deutlich. Mittlerweile kriegst Du die Triton MOF001 im Internet bereits ab 250 Euro.

Dabei stellt Triton die ein oder andere Fräse her, die zumindest preislich mithalten kann. Ob die Triton MOF001 mit den anderen Oberklasse Modellen auch technisch mithalten kann, erfährst Du jetzt!


Triton MOF001 – Unser Fazit vorneweg

Wer billig kauft, kauft zweimal. Dieses alte Sprichwort hat bei einem so teuren Werkzeug eigentlich nichts zu suchen. Dennoch hat es in diesem Fall seine Daseinsberechtigung.

Die MOF001 hat leider einen ganz gravierenden Schwachpunkt: Die Haltbarkeit. Die negativen Bewertungen kommen immer aus dem selben Grund zu Stande (Stand: 10/2018).

Vorteile

  • Trotz der Größe sehr handlich
  • Einstellmöglichkeiten sehr genau
  • Starker Motor
  • Ideal für den Festeinbau in einen Frästisch geeignet
  • Gutes und umfangreiches Zubehör
  • Einfacher Werkzeugwechsel
  • Eintauchfunktion arbeitet gut

Nachteile

  • Geht für eine Fräse dieser Preisklasse leicht und schnell kaputt
  • Relativ laut
  • Nur 1 Jahr Garantie
  • Sicht auf den Fräser nicht optimal

Die Fräse gab bereits nach relativ kurzer Zeit den Geist auf. In der Garantiezeit ist das zwar etwas nervig. Ein Beinbruch ist es aber nicht.

Nach Ablauf der Garantiezeit schmerzt der Defekt um einiges mehr. Und das passierte leider schon relativ vielen Nutzern der Triton MOF001 Oberfräse. Sollte dir der Punkt Haltbarkeit besonders wichtig sein, solltest Du unbedingt einen Blick auf die Makita RT0700CX2J Oberfräse und Trimmer werfen.

Triton-Mof001-von-der-Seite

Technisch macht Triton einfach vieles richtig.

Wir wollen dieses Gerät aber nicht in Grund und Boden reden. Die MOF hat nämlich durchaus ihre guten Seiten: So ist sie beispielsweise trotz ihrer Größe relativ handlich und leicht bedienbar. Höhen-/Tiefeneinstellung, Verarbeitung und Zubehör überzeugen die Kunden ebenso.

Solltest Du gerade nach einer fest integrierbaren Fräse für deinen Frästisch suchen, könntest Du hier genau richtig sein. Besonders die Höheneinstellung von oben spricht für die Triton als fest eingebaute Oberfräse. Die verbaute Technik hilft dir zudem beim Fräsen, aber eben leider nur so lange, bis die Triton kaputt geht.

Die Triton MOF001 ist technisch gesehen eine super Oberfräse. Technik und Verarbeitung stimmen auf den ersten Blick. Der Motor ist durchzugsstark und leistet gute Arbeit. Fest verbaut in einem Frästisch oder Freihand, beides gelingt.

Konstantin Winter, Chefredakteur

Leider berichten einige Nutzer, dass ihr Gerät nach relativ kurzer Zeit kaputt ging. Das erklärt auch die vorhandenen negativen Bewertungen. Wenn Du mit diesem Risiko leben kannst, empfehlen wir dir diese Oberfräse aber mit gutem Gewissen! Denn wir haben keine Probleme dieser Art feststellen können.


Triton MOF001 Oberfräse – Technisches

Zahlen Liebhaber aufgepasst. Die Triton MOF 001 hat eine ganze Menge zu bieten. Mit 25,9 x 32,8 x 29 Zentimetern ist sie nicht nur relativ groß. Mit 4,7 Kilogramm hat sie auch ein dazu passendes Gewicht. Dafür lässt sie sich aber relativ leicht handhaben und führen.

Die Nennaufnahmeleistung beträgt stolze 1400 Watt. Und diese bemerkenswerte Zahl weiß der Triton Motor auch auf das Werkstück umzusetzen. Die Drehzahl lässt sich zwischen 8.000 und 21.000 Umdrehungen/Minute einstellen. Die elektronische Drehzahlregelung funktioniert prima und ist sehr fein einstellbar. Ab einer gewissen Umdrehungszahl, wird der Motor jedoch merkbar lauter.

Feineinstellung

Die 1/10 mm Feineinstellung arbeitet zuverlässig.

Mit 59 Millimetern maximaler Frästiefe kann die Triton MOF001 auch in diesem Bereich mit anderen Fräsen der Oberklasse mithalten. Auch der 3 stufige Zylinder zur Voreinstellung der Schnitttiefe funktioniert.

Auch praktisch: Über ein Zahnstangengetriebe für die Frästiefeneinstellung kannst Du zwischen freiem und regulärem Fräsen auswählen. Das Ganze geschieht durch das Umlegen eines einzigen Schalters.

In Sachen Technik weiß Triton einfach, wie es funktioniert. Mit der MOF 001 präsentieren sie uns eine Oberfräse, die auf dem Datenblatt einen sehr guten Eindruck macht. Und das bestätigen auch die Nutzer in der Praxis. Fast jeder ist von der Funktionsweise, den Zahlen und der Technik begeistert. Ginge es also rein um diesen Punkt, wäre die Triton MOF001 wohl unsere Preis-/Leistungsempfehlung.

Konstantin Winter, Chefredakteur


Triton MOF001 Oberfräse – Der Lieferumfang

Wir könnten diesen Text hier natürlich unnötig in die Länge ziehen. Das machen wir aber nicht. Stattdessen bekommst Du hier von uns eine Zusammenfassung der Zubehörteile auf einen Blick. So viel sei aber gesagt: Die einzelnen Teile sind gut brauchbar. Für mitgeliefertes Zubehör ist die Qualität also durchaus gut.

Triton-Mof001-Zubehoer

Das Triton Zubehör ist generell sehr qualitativ.

Hier die verschiedenen Zubehörteile im Überblick:

  • Tischhöhen-Einstellkurbel
  • Multifunktionsanschlag
  • Verschiedene Spannzangen
  • Grundplattenverlängerung
  • Spannzangenschlüssel

Zugegebenermaßen gibt es andere Oberfräsen mit mehr Zubehör. Die einzelnen Teile erfüllen ihre Arbeit aber, wie bereits erwähnt, zufriedenstellend. Ein Transportkoffer wird nicht mitgeliefert. Das finden wir für diesen Preis etwas schwach. Zum Vergleich: Die Bosch POF 1400 ACE kostet gerade einmal die Hälfte und punktet trotzdem mit einem Koffer

Wenn dir das mitgelieferte Zubehör nicht ausreicht, kannst Du natürlich noch das ein oder andere Teil dazu kaufen. Auch hier wirst Du kein Problem mit der Qualität haben. Leider sind die einzelnen Teile, in unseren Augen, relativ teuer.


Was sagen die Nutzer zur Triton MOF001 Oberfräse?

Mit knapp 4 von 5 Sternen gehört die Triton zu den besser bewerteten Oberfräsen. Der Großteil der Besitzer sind mit ihrer Fräse glücklich. Einige nutzten ihr Modell auch fest verbaut in ihrem Frästisch. Vor allem dort weiß der nicht ganz so kleine Australier zu überzeugen.

Andere, von oben zu verstellende, Oberfräsen sind normalerweise in einer Preisklasse ab 500 Euro wiederzufinden. Auch das Datenblatt und die verbaute Technik wird von den Nutzern positiv hervorgehoben.

Platz 3 (100-300€)

Testergebnis: 80.75%

256,22 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 16. November 2018 13:25
Zu Amazon!*

Leider reicht es nicht aus, nur gute Technik zu verbauen. Sie muss auch langlebig sein. Denn seien wir mal ehrlich: Niemand möchte 250 Euro ausgeben und nach einem Jahr nachkaufen. Das fühlt sich einfach nicht gut und richtig an.

Leider scheint das öfter der Fall zu sein. Einige Kunden beklagen sich über eine defekte Triton MOF001. Mal brannte ein elektronisches Bauteil durch, ein andermal war es der streikende Motor. Natürlich ist das nicht die Regel. Aber es kommt dennoch vor. Und zwar anscheinend öfter, als bei anderen Oberfräsen dieser Preisklasse.

Ansonsten bemängeln die Nutzer nur wenig. Manchen ist der Motor etwas zu laut. Andere empfanden die Grobeinstellungen mit dem Drehknauf als etwas gewöhnungsbedürftig. Trotz alledem: Die Mehrzahl der Käufer empfiehlt die Triton MOF001 weiter.

Konstantin Winter, Chefredakteur


Hier kannst Du die Triton MOF001 Doppelfunktions Präzisionsoberfräse kaufen

Bei unserer Recherche stießen wir außerhalb des Internets nur einen Discounter, der diese Fräse in seinem Sortiment hatte. Diese war dann auch prompt 25 Euro teurer, als etwa auf Amazon. Woran das liegt?

Die Triton MOF001 ist von einer australischen Firma, wird in Taiwan hergestellt und in Europa vor allem in Großbritannien vertrieben. Deutsche Baumärkte und Discounter haben diese Fräse also nicht so sehr im Visier, wie bekanntere Marken.

Triton-Mof001-im-Einsatz

Ich habe mit der Mof001 viel und vor allem gern gearbeitet.

Natürlich kannst Du dich auch etwas in Geduld üben und warten. Das wird dich allerdings ein wenig Zeit und Recherchearbeit kosten. Solltest Du sie aber in einem Baumarkt finden, kannst Du auch die dort angebotene Beratung in Anspruch nehmen. Die meisten Werkzeuge kosten dafür aber auch mehr Geld.

Alternativ bietet sich das World Wide Web an. Online Shops wie Amazon* (zur Fräse) und Ebay verkaufen die gleiche Ware. Trotzdem schaffen sie es, Artikel billiger als im Laden vor Ort anzubieten. Dafür musst Du aber auf die persönliche Beratung verzichten. Wo Du letztendlich kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.


256,22 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 16. November 2018 13:25